Homepage
Am Himmel
 
Lexikon
 
Finsternisse
 
Deep-Sky
 
Schweiz
  

Dunkle Materie

Teilen Sie hier Ihre bevorzugten Beobachtungsorte mit!

Moderator: aba

Dunkle Materie

Beitragvon Hans Maag » 10.04.2008 11:53

Ich m√∂chte hier eine These √ľber die Dunkle Materie, gelesen in der NZZ vom Mittwoch 9.April zur Diskussion stellen,
Auszug:
"Optimistischer als von R√§s√§nen wird die Situation von David Wiltshire von der University of Canterbury in Christchurch, Neuseeland, beurteilt. Er geh√∂rt zu jenen Kosmologen, die behaupten, v√∂llig auf die dunkle Energie verzichten zu k√∂nnen. Auch Wiltshire geht von jenen Gleichungen aus, die Buchert vor einigen Jahren aufgestellt hat. Er verweist jedoch darauf, dass man zus√§tzlich unseren besonderen Beobachterstatus im Universum ber√ľcksichtigen m√ľsse. Als Bewohner einer durch Gravitationskr√§fte zusammengehaltenen Galaxie w√ľrden wir die Expansion des Universums anders beurteilen als ein idealer Beobachter, der im frei expandierenden Raum mitschwimme. Was f√ľr einen solchen Beobachter wie eine normale (also verlangsamte) Expansion aussehe, k√∂nne aus unserer Perspektive durchaus als beschleunigte Expansion wahrgenommen werden. Der Grund hierf√ľr ist laut Wiltshire, dass kosmische Beobachtungen in der Regel auf Zeit- und L√§ngenmessungen beruhen. Da sich die Gravitationskr√§fte in unserer Galaxie jedoch auf den Gang von Uhren und die L√§nge von Massst√§ben auswirken, messen wir andere Zeiten und Distanzen (und damit auch andere Beschleunigungen) als ein Beobachter, der sich in einer frei expandierenden Region des Weltraums befindet".
Hans
Maag
Hans Maag
 
Beiträge: 676
Registriert: 18.08.2003 17:31
Wohnort: 1196 Gland Schweiz

Beitragvon C. Abaecherli » 11.04.2008 09:02

Hallo Hans

kann zwar nicht gross diskutieren (bin ja kein Physiker), aber ich kann mich vage daran erinnern, dass vor ein Paar Jahren im Scientific American ein Artikel erschienen ist, wo man ebenfalls zum Schluss kam, dass es auch andere Erklärungen geben könnte (weiss die Details nicht mehr genau... ich glaube, man muss nur an gewisse Naturkonstanten etwas schrauben, und voilà).
Muss mal schauen, ob ich das noch finde, dann kann ich es mit der "NZZ" These vergleichen. Bin auch der Meinung, dass ev. Alternativerklärungen möglich sind.

Gruss
Claudio
Claudio Abaecherli
Astronomische Gesellschaft Oberwallis AGO
C. Abaecherli
 
Beiträge: 1507
Registriert: 21.08.2002 10:45
Wohnort: CH-3930 VISP


Zur√ľck zu Beobachtungspl√§tze International



27.01.2015 21:12 Uhr, Arnold Barmettler