Homepage
Am Himmel
 
Lexikon
 
Finsternisse
 
Deep-Sky
 
Schweiz
  

Neumond

Haben Sie auf den Seiten von astronome.info keine Antwort auf Ihre Fragen zu Astronomie und Raumfahrt gefunden (FAQ), so können Sie sie hier stellen!

Moderator: aba

Neumond

Beitragvon Vorester » 03.06.2016 13:01

Hallo!

Ich habe mich heute mit einem Freund ĂĽber die Berechnung des Neumondes unterhalten.

Meine Frage ist, wie wird das gemacht, und gibt es hier Meinungsverschiedenheiten bei den Fachleuten und falls ja, welche GrĂĽnde haben diese Meinungsverschiedenheiten?

Viele GrĂĽĂźe,

Vorester
Vorester
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.06.2016 12:55

Re: Neumond

Beitragvon Urs » 11.06.2016 23:57

Hallo Vorester

Nein, es gibt keine Meinungsverschiedenheiten, es gibt nur Tatsachen.
Mit ziemlich aufwändigen Berechnungen kann man Neumond oder Vollmond auf die Sekunde genau vorhersagen.

Ich nehme an, Du kommst auf diese Idee wegen des Beginns des Ramadan, des islamischen Fastenmonats. Da gibt es in der Tat immer wieder Streitigkeiten ĂĽber die Auslegung der Vorschriften.

Die Vorschrift besagt:
Der Ramadan beginnt, wenn nach Sonnenuntergang die schmale Mondsichel erstmals nach dem Neumond wieder sichtbar ist.

Das war eine klare Definition als der Islam entstand und auf die Gegend um Mekka/Medina beschränkt war. Von blossem Auge kann man den eigentlichen Neumond ja nicht sehen, er wird nur durch die Rückstrahlung von der Erde beleuchtet und dieses Wenige wird vom Sonnenlicht überblendet.

Auch die junge Sichel kann man tagsüber nicht sehen, auch sie wird überblendet. Erst nach Sonnenuntergang kann man sie im Westen ohne Hilfsmittel gegebenenfalls kurz sehen. Der Mond muss dazu mindestens 7 Winkelgrad über der Sonne sein, also später untergehen (der scheinbare Durchmesser der Sonnen- oder Mondscheibe beträgt rund 0.5°).

Der Neumond selbst, wenn er am höchsten Punkt genau über oder unter der Sonne steht, ist weltweit zur gleichen Sekunde, die Erdrotation (der Tagesverlauf) hat darauf keinen Einfluss. Da die eigentlichen islamischen Länder von Indonesien im Osten bis Marokko im Westen reichen und nicht alle eine gemeinsame Zeit für den Sonnenuntergang haben können, ist auch klar, dass die erste Mondsichel nicht überall am gleichen Tag sichtbar sein muss.

Man hatte sich dann irgendwann (wohl eher stillschweigend) auf einen Ort geeinigt, wo die Vorschrift beachtet wird und das Datum dann für alle anderen auch gültig ist. Es dürfte wohl Mekka oder die sunnitische Azhar Universität in Kairo sein.

Es tauchen aber immer wieder Experten auf, die die Vorschriften wörtlich auslegen oder aus anderen Gründen Kairo nicht akzeptieren wollen…

Gruss
Urs
Urs
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.04.2012 01:50


ZurĂĽck zu Fragen und Diskussionen zur Astronomie

cron


27.01.2015 21:12 Uhr, Arnold Barmettler