Homepage
Erlebnis Polarlicht!
Am Himmel
 
Lexikon
 
Finsternisse
 
Deep-Sky
 
Schweiz
  

Neues zu VV Cep

Hier bieten wir Unterst√ľtzung beim Einstieg in die Astrospektroskopie sowie eine Plattform f√ľr den Erfahrungsaustausch.

Moderatoren: Thomas Blank, mkeiser

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon Ernst Pollmann » 27.10.2017 20:08

Hallo Michael,
hier kommt die Auswertung deiner Spektren.
evaluation.zip
(Array KiB) 54-mal heruntergeladen

Gruß,
Ernst
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 399
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon mkeiser » 28.10.2017 09:26

Hallo Ernst

Besten Dank f√ľr die Auswertung. Genau am Tag wo die totale Bedeckung beginnt! Wie es aussieht hat R nun eine h√∂here Intensit√§t als V.

Gruss

Michael
mkeiser
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.12.2011 16:11

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon J√∂rg Schirmer » 03.11.2017 22:06

Hallo zusammen,

ein durchziehendes schottisches Hochdruckgebiet sorgte wenige Stunden vor Mitternacht f√ľr einen klaren Nachthimmel bei Vollmond. Die rel. Luftfeuchte lag bei 93 % (die Ausr√ľstung war demzufolge schnell nass) und um 1 Uhr MEZ war schon wieder alles dicht. Anbei nun das Ergebnis wie gewohnt als fit-Datei und der H-alpha-Bereich als jpg-Datei. Es herrscht fast Gleichstand zwischen V und R. Allerdings finde ich die Peak-H√∂he immer noch bemerkenswert. Wie weit wird die in den n√§chsten Wochen zur√ľckgehen?

Sch√∂ne Gr√ľ√üe,
Jörg!
Dateianhänge
VVCep-20171102.jpg
_vvcep_20171102_912_SIR.fit
(Array KiB) 54-mal heruntergeladen
Jörg Schirmer
 
Beiträge: 178
Registriert: 03.05.2009 11:01

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon Ernst Pollmann » 04.11.2017 16:21

Hallo Jörg,
zu deinen beiden Anmerkungen
"Es herrscht fast Gleichstand zwischen V und R. Allerdings finde ich die Peak-H√∂he immer noch bemerkenswert. Wie weit wird die in den n√§chsten Wochen zur√ľckgehen?"
hier eine selbsterklärende Übersicht zum derzeitigen Ergebnisstand der Kampagne:

Gesamtlangzeitmonitoring der Halpha EW
Image1.jpg

V/R Periodizität als Indikator der Präzession der Scheibenrotationsachse
Image2.png


Kommentare sind willkommen.
Ernst
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 399
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon J√∂rg Schirmer » 07.11.2017 12:52

Hallo zusammen,

anbei das Spektrum von VV Cep von gestern. Die Peakh√∂hen gehen weiter zur√ľck. Das kommt gut mit dem Periodogramm von Ernst hin.

Sch√∂ne Gr√ľ√üe,
Jörg!
Dateianhänge
VVCep-20171106.jpg
_vvcep_20171106_733_SIR.fit
(Array KiB) 51-mal heruntergeladen
Jörg Schirmer
 
Beiträge: 178
Registriert: 03.05.2009 11:01

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon Ernst Pollmann » 07.11.2017 17:01

Hallo Jörg,
hier kommt die V/R-Auswertung (gr√ľnes Quadrat).
vvcep_VtoR.jpg

Ernst
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 399
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon J√∂rg Schirmer » 07.11.2017 20:42

Danke, Ernst! Es geht also sauber bergab.
Heute wieder alles dicht, auch wenn Meteoblue eher einige Stunden klaren Nachthimmel vorhergesagt hat. Sieht auch f√ľr den Rest der Woche nicht gut aus. Alle drei N√§chte mal anfangs ein paar Stunden freier Himmel w√§ren schon echt angenehm.

Sch√∂ne Gr√ľ√üe,
Jörg!
Jörg Schirmer
 
Beiträge: 178
Registriert: 03.05.2009 11:01

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon J√∂rg Schirmer » 14.11.2017 11:53

Hallo zusammen,

nimmt eigentlich ausser Michael noch ein anderes Mitglied aus unserer Gruppe VV Cep auf?

Sch√∂ne Gr√ľ√üe,
Jörg!
Jörg Schirmer
 
Beiträge: 178
Registriert: 03.05.2009 11:01

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon Ernst Pollmann » 14.11.2017 16:25

Hallo Jörg,
da ich mich angesprochen f√ľhle, kann ich dir sagen, dass ich bisher von anderen Beobachtern (sollte sie es geben) keine Spektren bekommen habe.

Ernst
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 399
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon mkeiser » 19.11.2017 18:11

Hallo Ernst

Ich habe wieder ein neues VVCep Spektrum f√ľr dich. Allerdings von sehr schlechter Qualit√§t. Schaue es dir an, vielleicht kannst du es ja noch gebrauchen.
Das mit der schlechten Qualität hat seinen Grund. Bei uns hat der Winter Einzug gehalten. Daher musste ich meinen aktuellen Beobachtungsstandort in meine Wohngegend verlagern. Die ist leider sehr Licht- und Luftverschmutzt. Zusätzlich kam bei dieser Aufnahme noch Hochnebel auf. Beim Auswerten stellte dann zusätzlich noch fest, dass sich bei meinem Spektrographen eine kleine Unschärfe eingestellt hat.

F√ľr mich hat das Spektrum trotzdem einen grossen Wert. Man sieht nun, dass der R-Peak eine gr√∂ssere Intensit√§t als der V-Peak aufweist.
Die EW-Messung bestätigt das. Es wird wohl nicht mehr all zu lange dauern bis die H-Alpha Emission verschwunden ist.


Beste Gr√ľsse

Michael
Dateianhänge
VVCep_calibrated_normiert_20171115_213239_Nossikon_mkeiser.fit
(Array KiB) 43-mal heruntergeladen
mkeiser
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.12.2011 16:11

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon Ernst Pollmann » 19.11.2017 20:43

Hallo Michael,
bitte sei so gut, und schau dir den aktuellen Beobachtungsstatus der Kampagne an unter:

http://www.spectro-aras.com/forum/viewtopic.php?f=19&p=9748#p9748

Dort erkennst du unschwer im V/R-Plot, dass es z. Zt. bei der V/R-Verh√§ltnisbildung zur weiteren Verfolgung der 42-Tage-Periodizit√§t auf wenige F/Fc-Zehntel in der Peakh√∂he ankommt. Messunsicherheiten, etwa durch ein zu geringes S/N, w√ľrden in diesem Monitoring jedoch zu einer unerw√ľnschten Vergr√∂√üerung der Streubreite f√ľhren. Darum habe ich entschieden, dieses Spektrum wegen eines zu geringen S/N nicht in das Monitoring aufzunehmen, hoffe aber zugleich auf dein Verst√§ndnis.

Beste Gr√ľ√üe,
Ernst
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 399
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon mkeiser » 19.11.2017 22:36

Hallo Ernst

Besten Dank f√ľr den aktuellen Stand.
Ich habe damit kein Problem wenn du meine Daten nicht ber√ľcksichtigen kannst. Der Wissenschaftliche Wert soll ja schliesslich an erster Stelle stehen. Vor allem wenn so viel Arbeit dahinter steckt.
Mit der Spiegelreflex Kamera bin ich vermutlich gegen√ľber einer gek√ľhlten CCD-Kamera einfach ein wenig im Nachteil.
Das n√§chste Spektrum wird es zeigen ob der neue Standort gen√ľgend gute Sichtbedingen bietet. Dieses mal kamen gerade etwas viel negative Einfl√ľsse auf einmal zusammen.

Gr√ľsse

Michael
mkeiser
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.12.2011 16:11

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon J√∂rg Schirmer » 23.11.2017 11:51

Hallo zusammen,

anbei mal wieder ein Spektrum von VV Cep. Wie Michael schon bemerkte, der R-Peak lässt deutlich nach. Auch insgesamt geht es weiter bergab. Das Licht des Begleiters muss immer dichtere Atmosphärenschichten des Hauptsterns durchdringen.

Sch√∂ne Gr√ľsse,
Jörg!
Dateianhänge
_vvcep_20171122_764_SIR.fit
(Array KiB) 50-mal heruntergeladen
VVCep-20171122.jpg
Jörg Schirmer
 
Beiträge: 178
Registriert: 03.05.2009 11:01

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon J√∂rg Schirmer » 26.11.2017 22:06

Hallo zusammen,

wie kommt es, dass der V- oder der R-Peak zeitweilig als Doppelpeak ausgebildet ist?

Sch√∂ne Gr√ľ√üe,
Jörg!
Jörg Schirmer
 
Beiträge: 178
Registriert: 03.05.2009 11:01

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon Ernst Pollmann » 27.11.2017 18:07

Jörg,
die V-Peak-Intensit√§tsvariationen haben ihre Ursachen darin, dass die Akkretionsscheibe des Begleiters durch Massen√ľbertrag vom M-√úberriesen (also von extern) gef√ľttert wird. Dieser Akkumulationsprozess ist zeitlich keineswegs konstant oder gar gleichm√§√üig, wenngleich in der Vergangenheit Pulsationsperioden des M-√úberriesen verschiedener Gr√∂√üenordnungen in¬īs Spiel gebracht worden sind.

Intensit√§tsvariationen des R-Peaks haben im wesentlichen ihre Ursachen im nicht homogenen Verteilprozess des akkumulierten Materials. Wenngleich sich das zirkumstellare Material in der √Ąquatorebene des B-Sterns auf kreisf√∂rmigen Keplerbahnen verteilt, so kann davon ausgegangen werden, dass dieser Vorgang von ‚Äěgewissen Turbulenzen‚Äú begleitet wird.

Ernst
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 399
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon mkeiser » 27.11.2017 20:49

Hallo Jörg, Hallo Ernst
Dieses Thema gehört nicht direkt zur Kampagne. Ernst, falls es du unangebracht findest, kann ich es auch wo anders platzieren. Du brauchst es mir nur zu sagen.
Ich habe mir erlaubt dein (Jörg) letztes Spektrum von VVCep herunterzuladen. Ich wollte mal die Peakhöhen mit meinem Spektrum vom 15.11.17 vergleichen. Da staunte ich nicht schlecht. H-Alpha ist noch einigermassen im Rahmen. Jedoch die Absorptionen sind um einiges tiefer als die von meinem Spektrum. Weiter stellte ich fest, dass meine Auflösung geringer ist. Ausserdem sehen deine Peaks so schön glatt aus. Meine sind meistens etwas rauh (vermulich zu starkes Rauschen).
Im Rahmen dieser Kampagne möchte dich Ernst mittelfristig mit einer bessere Qualität von Spektren beliefern.
Ich vermute das kriege ich mit meiner Spiegelreflex Kamera nicht hin. Da muss ich mir vermutlich eine Sw CCD Kamera mit K√ľhlung anschaffen.

Daher frage ich euch ob ihr mir ein paar Tipps geben k√∂nnt, worauf Ihr mit eurer langj√§hrigen Erfahrung bei einem Kamerakauf achten w√ľrdet?


Gr√ľsse Michael
mkeiser
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.12.2011 16:11

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon Ernst Pollmann » 30.11.2017 12:29

Hallo Michael,
da ich mich seit Jahren nicht mit den Fragen einer neuen Kamera besch√§ftigen brauchte (meine Nova von Astroelektronik Fischer funktioniert nach wie vor pr√§chtig) bin ich diesbez√ľglich nicht so recht auf dem Laufenden.

Beste Gr√ľ√üe,
Ernst
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 399
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon mkeiser » 01.12.2017 14:26

Hallo Ernst

Kein Problem. Aber trotzdem Danke.

Gruss

Michael
mkeiser
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.12.2011 16:11

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon Ernst Pollmann » 19.12.2017 16:41

Liebe Kollegen,
wer sich f√ľr eine Aktualisierung der spektroskopischen Beobachtungen (auf der BAV-VV Cep-Kampagnenseite) interessiert, hier der entsprechende Link:

http://bav-astro.eu/images/vvcep_20171217.pdf

Ernst Pollmann
Ernst Pollmann
 
Beiträge: 399
Registriert: 22.04.2009 15:21
Wohnort: Leverkusen (Deutschland)

Re: Neues zu VV Cep

Beitragvon mkeiser » 20.12.2017 22:55

Hallo Ernst

Ich habe den Zwischenbericht mit Interesse gelesen.

Soweit ich folgen kann vermutest du bei der 43-Tage Periode, dass nicht alleine eine Präzession der Akkretionsscheibe verantwortlich ist.
Sondern, dass der B-Stern zusätzlich pulsiert.
Angenommen, der B-Stern w√ľrde √ľber eine l√§ngere Zeitdauer mit gleicher St√§rke pulsieren, dann m√ľsste der Sternenwind vom M2-Stern je nach
Abstand zwischen den zwei Sonnen einen st√§rkeren oder schw√§cheren Einfluss haben. W√§re das √ľberhaupt mit unseren Instrumenten detektierbar?
W√§re es auch denkbar, dass momentan die Roch Grenze vom M2 Stern √ľberschritten wurde und ein Massestrom die Scheibe st√∂rt?

Gruss

Michael
mkeiser
 
Beiträge: 60
Registriert: 18.12.2011 16:11

VorherigeNächste

Zur√ľck zu SAG Fachgruppe Spektroskopie

cron


27.01.2015 21:12 Uhr, Arnold Barmettler